TSV Dühren
Turnen Fußball Tischtennis Volleyball
TT-Spieler aller Altersklassen und Spielstärken willkommen

Bilder Übersicht



Abteilung Fußball

Informationen Abteilung Fußball

SV Tiefenbach II – TSV Dühren II 3:3

SV Tiefenbach II – TSV Dühren II 3:3

Das erste Spiel im neuen Jahr verlief für die zweite Mannschaft nicht wie erhofft. Am Ende konnte man sich über ein 3:3 nicht beklagen. Nach der langen Pause dauerte es einige Minuten bis die Mannschaft ins Spiel fand. Nachdem unser Team besser ins Spiel kam machte der SV Tiefenbach aus dem Nichts das 1:0. Dies schien die Mannschaft dann aber endgültig wach zu... rütteln. Der SV Tiefenbach kam nur durch individuelle Fehler im Spielaufbau unserer Mannschaft zu nennenswerten Szenen. Nach einigen vergebenen Chancen war es dann Michael Baumgartner, der nach einer Flanke von Christoph Hahn das 1:1 markierte. In der Folge spielte nur noch unser TSV und erkämpfte sich Chancen um Chancen, die entweder knapp am Tor vorbei flogen oder durch den starken Schlussmann aus Tiefenbach entschärft wurden. Kurz vor der Pause konnte Peter Krauth nur unfair im Strafraum vom Gästetorhüter gestoppt werden und Christoph Gehrung verwandelte den fälligen Strafstoß souverän. Nach der Pause kam unser TSV überhaupt nicht ins Spiel und musste binnen kurzer Zeit das 2:2 und 3:2 hinnehmen. Gegen diesen Rückstand rannte die Mannschaft bis kurz vor Ende der Partie an, ehe Markus Holl den 3:3 Ausgleich erzielte. Mit diesem Punktgewinn muss die Mannschaft bei 3 Gegentoren zufrieden sein, auch wenn es mit einer besseren Chancenverwertung für einen Sieg gereicht hätte. Den Status als einzig ungeschlagene Reservemannschaft konnte erhalten werden, dies tröstete allerdings kaum über die schwache Leistung der Mannschaft hinweg.

Aufstellung:
Götz Hartmann, Christoph Hahn, Daniel Münch, Christoph Gehrung, Dennis Münch, Felix Krauth, Benjamin Bauer, Markus Holl, Christoph Kirsch, Peter Krauth, Michael Baumgartner

Wechsel:
60. Peter Baumgartner für Peter Krauth
60. Uli Bender für Felix Krauth
70. Sebastian Schmidt für Daniel Münch
85. Tim Steidel für Christoph Kirsch

Tore:
Michael Baumgartner, Christoph Gehrung, Markus Holl

TSV Dühren – VFL Mühlbach 2:0

TSV Dühren – VFL Mühlbach 2:0

Zum letzten Heimspiel in diesem Jahr empfing unsere Elf den VFL Mühlbach. Sofort zu Beginn entwickelte sich eine hitzige Partie, was vor allem den Gästen geschuldet war. Die souverän leitende Schiedsrichterin hatte aber alles im Griff. Unser TSV kam besser ins Spiel und hatte durch Marlon Hermann die erste gute Chance. In der 15. Minute vergab dann Bender die nächste große Gelegenheit auf das verdiente 1:0. Wenig später zielte Marvin Ziegler mit einem schönen Schuss mit Links etwas zu genau. Doch der Ball sprang vom Pfosten genau vor die Füße von Emrush Bajraliu, welcher sich nicht zweimal bitten lies und zum 1:0 einschob. Mitte der ersten Hälfte zeigte Timo Hofmann seine Klasse in einer eins gegen eins Situation und parierte stark. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr. Die zweite Hälfte begann wie die erste Endete. Unsere Mannschaft hatte mehr vom Spiel und Markus Bender scheiterte am Schlussmann der Gäste. Je länger das Spiel lief, desto mehr verloren die Gäste aus Mühlbach die Fassung. Immer wieder beschwerten sie sich und redeten auf die Schiedsrichterin ein. Kurz nachdem Michael Baumgartner per Fallrückzieher an der Latte scheiterte dezimierten sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte selbst. Schon hier kam es zu unübersichtlichen Tumulten. Nachdem Emrush Bajraliu, nach schöner Vorarbeit von Marlon Hermann das 2:0 markierte verloren die Gäste endgültig die Fassung. Nach mehreren Tätlichkeiten und einer weiteren Roten Karte beendete die Schiedsrichterin die Partie. Mit diesem Sieg baut unsere Mannschaft die Tabellenführung aufgrund der anderen Ergebnisse weiter aus. Mit 42 Punkten grüßt der TSV Dühren mit 13 Punkten Vorsprung auf Elsenz von der Tabellenspitze.

Aufstellung:
Hofmann Timo, Steffen Rippel, Ziegler Jonas, Krauth Felix, Bender Markus, Loy Jens-Peter, Hermann Marlon, Hansen Dennis, Bajraliu Emrush, Marvin Ziegler, Welker Marc

Wechsel:
65. Baumgartner Michael für Ziegler Marvin
75. Holder Balthasar für Bender Markus
85. Münch Daniel für Krauth Felix

Ohne Einsatz:
Batzdorf Eric

TSV Dühren II – VFL Mühlbach II 4:0

TSV Dühren II – VFL Mühlbach II 4:0

Nach dem 5:0 Sieg über den TSV Steinsfurt war nun der VFL Mühlbach zu Gast. In der Anfangsphase taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu finden. Doch nach einem Freistoß von Balthasar Holder war Michael Baumgartner mit dem Kopf erfolgreich. Im Anschluss waren die Gäste aus Mühlbach zwar optisch überlegen, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. Nach 35 Minuten war es dann erneut Michael Baumgartner nach schöner Vorarbeit von Benjamin Bauer, der dem Torhüter der Gäste keine Chance lies. Kurz nach der Pause erhöhte Benjamin Bauer auf 3:0. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte das Spiel durchaus auch höher ausgehen können. Doch Balthasar Holder und Maximilian Krauth scheiterten aus aussichtsreicher Position. So war es Timo Seyfert vergönnt mit dem 4:0 den Schlusspunkt auf dieses Spiel zu setzen. Mit dem Sieg gegen Mühlbach bleibt auch die Reserve weiterhin ungeschlagen.

Aufstellung:
Eric Batzdorf, Christoph Gehrung, Sebastian Schmidt, Florian Lang, Maximilian Krauth Benjamin Bauer, Balthasar Holder, Christoph Kirsch, Martin Max, Michael Baumgartner, Christoph Hahn

Wechsel:
60. Timo Seyfert für Michael Baumgartner
75. Dirk Häußler für Daniel Münch
75. Nico Herrmann für Daniel Münch

Ohne Einsatz:
Tasso Hartmann

SV Hilsbach – TSV Dühren 2:3

SV Hilsbach – TSV Dühren 2:3

Mit dem Erfolg beim SV Hilsbach schließt unser TSV eine starke Hinrunde ohne Niederlage ab. Einzig das Nachholspiel gegen Waibstadt II könnte dies noch verhindern. Nach dem schwachen Spiel gegen Türk Gücü Sinsheim wollte die Mannschaft zeigen, dass mehr in ihr steckt als die Spiele zuletzt zeigten. Doch schon mit dem ersten Angriff der Heimelf gelang das 1:0. Wenig geschockt spielte fortan nur noch Dühren. Bis zur 10. Minute hätte das Spiel schon gedreht sein können, doch Jens-Peter Loy, Marvin Ziegler und Emrush Bajraliu scheiterten am glänzend parierenden Torhüter aus Hilsbach. Besser machte es unser Schlitzohr Tim Fischer mit einem direkt verwandelten Eckball zum 1:1. In der 32. Minute war es dann Emrush Bajraliu, nach einer herrlichen Flanke von Steffen Rippel, welcher mit dem Kopf das 1:2 markierte. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre bis zur Halbzeit auch ein drittes und viertes Tor ohne weiteres möglich gewesen, doch so ging es mit diesem engen Spielstand in die zweite Hälfte. Unsere Mannschaft spielte zwar überlegen, es dauerte jedoch bis zur 75. Minute ehe Marlon Hermann das 1:3 erzielen konnte. Nachdem der SV Hilsbach alles nach vorne warf hatte unsere Mannschaft viele aussichtsreiche Konterchancen welche aber alle nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt wurden. So wurde es nach dem 2:3 in der 90. Minute noch einmal kurz spannend. Durch den Sieg über Hilsbach und den anderen Ergebnissen steht der TSV jetzt mit 12 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

Aufstellung:
Hofmann Timo, Hillenbrand Jan, Ziegler Jonas, Rippel Steffen, Fischer Tim, Loy Jens-Peter, Hermann Marlon, Hansen Dennis, Bajraliu Emrush, Marvin Ziegler, Welker Marc

Wechsel:
65. Baumgartner Michael für Fischer Tim
75. Bender Markus für Bajraliu Emrush
90. Krauth Felix für Hansen Dennis

Ohne Einsatz:
Batzdorf Eric

Türk Gücü Sinsheim - TSV Dühren 1:2

Türk Gücü Sinsheim - TSV Dühren 1:2

Im Derby gegen Türk Gücü Sinsheim zeigte unsere Mannschaft wieder einmal, dass sie auch an schlechteren Tagen nicht einfach zu schlagen ist. Durch die schwierigen Platzbedingungen in Sinsheim entwickelte sich eine schwache A-Klasse Partie. Bereits in der ersten Minute glückte unserem Spielertrainer Marc Welker durch einen Freistoß aus dem Mittelfeld das 0:1. In der Folge geschah bis zur 20. Minute wenig. Ein Spieler der Heimelf düpierte die Abwehr unseres TSV und netzte zum 1:1 ein. Bis zur Halbzeit tat sich nichts mehr außer einigen unschönen Szenen eines Spielers aus Sinsheim, die der wenig souverän leitende Schiedsrichter immer wieder mit einer Ehrmahnung weiterlaufen lies. Unsere Mannschaft kam mit viel Schwung in die zweite Hälfte und erzielte folgerichtig schon in der 52. Minute das 1:2. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld schloss Emrush Bajraliu eiskalt ab. Türk Gücü versuchte danach Druck aufzubauen, aber mehr als ein Freistoß an den Pfosten und einige planlose Freistöße in den Sechzehnmeterraum gelang ihnen nicht. Der TSV verpasste es einige vielversprechende Konter gegen die taktisch undisziplinierten Sinsheimer besser zu Ende zu spielen und somit ein höheres Ergebnis zu erzielen. Ein letzter fragwürdiger Pfiff des Schiedsrichters, welcher anstatt auf Strafstoß auf indirekten Freistoß im Sechzehnmeterraum entschied, beendete das Spiel. Alles in allem war es keine glanzvolle Vorstellung unserer Mannschaft, welche auch dem schwierigen Boden und der hitzigen Atmosphäre geschuldet war. Die Mannschaft und die Verantwortlichen wünschen unserem Spieler Markus Holl eine gute Besserung und eine schnelle Rückkehr auf den Trainingsplatz.

Aufstellung:
Hofmann Timo, Hillenbrand Jan, Ziegler Jonas, Rippel Steffen, Fischer Tim, Loy Jens-Peter, Hermann Marlon, Hansen Dennis, Bajraliu Emrush, Holl Markus, Welker Marc

Wechsel:
24. Bender Markus für Holl Markus
64. Baumgartner Michael für Fischer Tim
70. Münch Daniel für Hillenbrand Jan

Ohne Einsatz:
Batzdorf Eric, Krauth Peter

TSV Dühren – SG 2000 Eschelbach 4:2

TSV Dühren – SG 2000 Eschelbach 4:2

Mit dem zehnten Sieg im zwölften Spiel baute unsere Mannschaft aufgrund von diversen Spielausfällen seinen Vorsprung auf 10 Punkte aus. Auch die Mannschaft aus dem Nachbardorf Eschelbach hatte im Derby keine Chance. Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage musste das Spiel der Reserve leider abgesagt werden. Dieses wird aber sobald es die Platzbedingungen zulassen nachgeholt. Für eine Mannschaft war der Platz noch gerade gut genug. Ein schönes Spiel entwickelte sich aber nicht, viel Kampf und Einsatz war auf dem schwierig zu bespielenden Geläuf gefragt. Außer einem Abschluss durch Marlon Hermann gelang dem TSV in der ersten Viertelstunde wenig. Eschelbach hielt gut dagegen und verteidigte mit vollem Einsatz. In der 18. Minute nutzten die Gäste dann eine Unachtsamkeit auf der rechten Abwehrseite zum eher glücklichen 0:1. Wenig geschockt spielte die Mannschaft weiter nach vorne und kam nach schöner Hereingabe von Steffen Rippel durch Marlon Hermann zum 1:1 Ausgleich. 10 Minuten später erhöhte Markus Holl nach Vorarbeit von Marlon Hermann auf 2:1. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr. In der zweiten Halbzeit wurden die schlechten Platzverhältnisse immer deutlicher. Es gab kaum klare und zu Ende gespielte Aktionen und auch ansonsten  nur wenig Erwähnenswertes bis in der 70. Minute Dennis Hansen nach einem Torwartfehler der Gäste zur Stelle war und das 3:1 markierte. Fast im Gegenzug gelang Eschelbach jedoch der 3:2 Anschlusstreffer ehe Markus Bender in der 80. Minute mit dem 4:2 den Sack zuschnürte. In der Schlussphase hatte unsere Mannschaft noch die eine oder andere Chance das Ergebnis höher zu gestalten, jedoch wurden alle Möglichkeiten vergeben. Möglicherweise war dies schon das letzte Heimspiel dieses Jahres, da der Platz sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde und einmal mehr deutlich gezeigt wurde wie dringend eine Sanierung im Sommer gewesen wäre.
Mit diesem 10-Punkte-Vorsprung wartet am Sonntag TürkGücü Sinsheim auf unsere Mannschaft. Hier gilt es wieder voll konzentriert und mit viel Leidenschaft die 3 Punkte nach Dühren zu holen. Zum Abschluss wünscht der TSV Christian Beckmann, welcher sich beim Aufwärmen offenbar schwer verletzt hat eine gute Besserung und viel Erfolg bei der Rückkehr auf den Fußballplatz.

Aufstellung:
Hofmann Timo, Hillenbrand Jan, Ziegler Jonas, Rippel Steffen, Bender Markus, Loy Jens-Peter, Hermann Marlon, Hansen Dennis, Bajraliu Emrush, Holl Markus, Welker Marc

Wechsel:
68. Krauth Felix für Rippel Steffen
82. Krauth Peter für Hermann Marlon

Ohne Einsatz:
Eric Batzdorf, Michael Baumgartner, Tim Fischer

TSV Dühren - TSV Neckarbischofsheim 3:2

TSV Dühren - TSV Neckarbischofsheim 3:2

Erster gegen Zweiter hieß es am 11. Spieltag der Kreisklasse A in Dühren. Nachdem Elsenz am Vortag Zuhause gegen das Tabellenschlusslicht aus Landshausen nur zu einem enttäuschenden Remis kam war allen Spieler aus Dühren klar welch große Chance sich in diesem Spitzenspiel bietet. Die Chance auf einen 10 Punkte Vorsprung und der starke Gegner aus Neckarbischofsheim sollten es aber nicht einfacher machen. Unser Trainer Marc Welker bezeichnete die Gäste nach dem Spiel als bisher spielstärkste Mannschaft der Saison. Zu Beginn merkte man auch eine gewisse Nervosität im Spiel der Heimelf welche sich aber nach dem sicherlich schönsten Spielzug der bisherigen Saison schnell ablegte. Mit dem so modernen „One-Touch-Fußball“ spielte sich die Mannschaft durchs Mittelfeld und Jens-Peter Loy schloss sehenswert zum 1:0 ab. In der Folge ging es hin und her. Timo Hofmann bewahrte seine Elf mit einer Glanztat vor dem 1:1 ehe Tim Fischer im Strafraum zu Boden ging und die Heimfans einen Elfmeter forderten. Eine sehr unschöne und äußerst unsportliche Szene spielte sich dann Mitte der ersten Hälfte ab. Steffen Rippel griff an der Mittelinie zum Trikot des Gegners um einen schnellen Gegenzug zu unterbinden. Direkt vor den Augen des Schiedsrichters schlug dieser dann um sich und traf Steffen Rippel am Bauch. Zum entsetzen der Heimelf entschied der Schiedsrichter lediglich auf eine gelbe Karte für den Gästespieler. Nach der Pause kam unser TSV besser ins Spiel und erarbeitete sich in der 50. Minute gleich zwei Freistöße aus einer aussichtsreichen Position. Der erste Freistoß landete noch in der Mauer. Doch der zweite fand seinen Weg ins Gehäuse der Gäste. Spielertrainer Marc Welker höchstpersönlich führte aus. Und ganz nach seinem Motto – was man nicht sieht kann man auch nicht halten – flog der Ball unhaltbar rechts unten ins Eck. Im Anschluss verpasste es die Mannschaft einen ihrer Konter zum 3:0 zu nutzen. In der 71. Minute nutzten dann die Gäste ihre erste Chance im zweiten Durchgang zum Anschlusstreffer und nur 9 Minuten später gelang tatsächlich der Ausgleich. Als fast jeder schon mit einem Unentschieden rechnete kam der Auftritt von Dennis Hansen. Nach einer schönen Freistoßflanke von Marc Welker beförderte er den Ball mit dem Hinterkopf unhaltbar in die Maschen. Das viel umjubelte 3:2 war dann auch der Schlusspunkt in einer höchst spannenden und umkämpften Partie. Mit diesem Sieg und den 10 Punkten Vorsprung kann die Mannschaft beruhigt und voller Selbstbewusstsein auf die kommenden Aufgaben blicken.

Aufstellung:
Timo Hofmann, Marc Welker, Jonas Ziegler, Steffen Rippel, Jan Hillenbrand, Tim Fischer, Marvin Ziegler, Jens-Peter Loy, Dennis Hansen, Marlon Hermann, Emrush Bajraliu

Wechsel:

60. Markus Bender für Emrush Bajraliu
65. Daniel Münch für Steffen Rippel
75. Michael Baumgartner für Tim Fischer

Ohne Einsatz:
Eric Batzdorf, Markus Holl

Suchen

... lade Modul ...