TSV Dühren
Turnen Fußball Tischtennis Volleyball
TT-Spieler aller Altersklassen und Spielstärken willkommen

Heute 64

Gestern 60

Woche 643

Monat 2677

Insgesamt 163156

Bilder Übersicht



Abteilung Fußball

Informationen Abteilung Fußball

TSV Dühren II – FV Elsenz II 6:2 (2:2)

TSV Dühren II – FV Elsenz II 6:2 (2:2)

An diesem Sonntag empfing unsere zweite Mannschaft die Reserve aus Elsenz. Gegen den Tabellenzweiten hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen um einen großen Schritt Richtung Reservemeisterschaft zu machen. Unser TSV war auch die klar Spielbestimmende Mannschaft, scheiterte aber entweder am Schlussmann der Gäste oder an sich selbst. Und so kam es dann wie so oft im Fußball. Wer seine Chancen nicht macht wird bestraft und so ging Elsenz mit ihrem ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Doch nur 5 Minuten später konnte Markus Holl zum 1:1 ausgleichen und wieder nur kurz darauf erzielte Peter Krauth das hochverdiente 2:1. Und dann ging es munter weiter mit dem Vergeben weiterer Großchancen und so machte Elsenz mit ihrem zweiten Angriff den 2:2 Ausgleich noch kurz vor der Pause. Nach der Pause klappte es dann besser mit dem Tore schießen. Peter Krauth in der 47. Minute mit dem Kopf und der kurz zuvor eingewechselte Peter Baumgartner in der 51. Minute schraubten das Ergebnis schnell auf 4:2. Nach vielen weiteren starken Szenen unserer Mannschaft dauerte es dann aber bis zum Ende des Spiels ehe weitere Tore vielen. Daniel Flaig mit dem 5:2 und Peter Baumgartner mit seinem zweiten Tor zum 6:2 machten den in dieser Höhe auch verdienten Sieg perfekt.

Aufstellung:

Eric Batzdorf, Christoph Gehrung, Sebastian Schmidt, Dennis Münch, Uli Bender, Felix Krauth, Benjamin Bauer, Christoph Kirsch, Steffen Rippel, Markus Holl, Peter Krauth

Wechsel:

45. Peter Baumgartner für Steffen Rippel
45. Alex Hennig für Dennis Münch
60. Florian Lang für Peter Krauth
60. Daniel Flaig für Markus Holl
70. Michael Stolzer für Christoph Kirsch

 

TB Richen – TSV Dühren 2:5 (0:1)

TB Richen – TSV Dühren 2:5 (0:1)

Beim aufstrebenden TB Richen hatte sich unsere Mannschaft viel vorgenommen. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase, in der unser Team das stärkere war, konnte Markus Bender in der 32. Minute nach schöner Flanke von Dennis Hansen das 0:1 mit dem Kopf erzielen. Nach der Pause dann der unverdiente 1:1 Ausgleich. Richen nutzte eine Unachtsamkeit von Timo Hofmann eiskalt aus. Kurz darauf hatte unser TSV Glück, als ein Spieler des TB Richen freistehend das Tor nicht traf. Unsere Mannschaft zeigte sich aber hiervon wenig beindruckt und machte schon in der 56. Minute das 1:2. Nur 4 Minuten später verwandelte Marlon Hermann einen Eckball von Tim Fischer sehenswert mit einem Volleyschuss in den linken Torwinkel zum 1:3. Das 1:4 erzielte Dennis Hansen wiederrum nur 5 Minuten später nach Vorlage vom zuvor eingewechselten Michael Baumgartner. Dieser musste nur 2 Minuten später das Feld verletzt wieder verlassen. Den Schlusspunkt setzte der erneut überragende Marlon Hermann mit seinem dritten Tor zum 1:5. In der letzten Minute gelang dem TB Richen noch das 2:5. Mit diesem Sieg ist die Mannschaft ihrem Ziel wieder einen großen Schritt näher gekommen.

Aufstellung:

Timo Hofmann, Marc Welker, Jens-Peter Loy, Bastian Ziegler, Dennis Münch, Marvin Ziegler, Balthasar Holder, Tim Fischer, Dennis Hansen, Marlon Hermann, Markus Bender

Wechsel:

62. Michael Baumgartner für Tim Fischer

66. Peter Krauth für Michael Baumgartner

70. Steffen Rippel für Bastian Ziegler

Ohne Einsatz:

Eric Batzdorf, Jan Hillenbrand

TB Richen II – TSV Dühren II 1:5 (0:4)

TB Richen II – TSV Dühren II 1:5 (0:4)

Nachdem es in Eschelbach auch unsere zweite Mannschaft mit der ersten Saisonniederlage erwischt hatte, galt es gegen den TB Richen wieder zurück in die Erfolgspur zu gelangen. Und dies gelang auch in beindruckender Art und Weise. Unser Team lies Richen II nicht den Hauch einer Chance. Nach einem ersten Warnschuss in der 3. Minute nutzte in der 7. Minute Michael Baumgartner einen Fehler der Richener Abwehr zum 0:1 aus. Im Anschluss trafen erst Michael Baumgartner, dann Christoph Kirsch und Peter Krauth nur den Pfosten. In der 25. Minute machte es Michael Baumgartner dann besser und traf zum 0:2 per Kopf. Noch in der ersten Halbzeit erzielte Markus Holl nach einem schönen Alleingang das 0:3 und nur eine Minute später machte Christoph Kirsch nach schöner Vorarbeit von Alexander Hennig das 0:4. Eric Batzdorf musste in der ersten Halbzeit nur einmal wirklich ins Spielgeschehen eingreifen. In der zweiten Halbzeit lies es unsere Mannschaft dann ruhiger angehen. In der 70. Minute traf Peter Krauth noch zum 0:5. Eine Unachtsamkeit nutzte Richen dann zum Ehrentreffer. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch deutlich höher ausfallen können. Dies trübte aber die überragende Leistung der Mannschaft keineswegs.

Aufstellung:

Eric Batzdorf, Christoph Gehrung, Christoph Hahn, Uli Bender, Alexander Hennig, Felix Krauth, Benjamin Bauer, Michael Baumgartner, Christoph Kirsch, Markus Holl, Peter Krauth

Wechsel:

55. Peter Baumgartner für Michael Baumgartner

65. Florian Lang für Alexander Hennig

65. Michael Stolzer für Peter Krauth

75. Dirk Häußler für Christoph Hahn

TSV Dühren – SV Hilsbach 4:2 (1:1)

TSV Dühren – SV Hilsbach 4:2 (1:1)

Nach der ersten Saisonniederlage gegen Eichtersheim galt es für unsere Mannschaft im Heimspiel gegen den SV Hilsbach wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Doch die Anfangsphase war nicht sehr vielversprechend. Bereits in der 6. Minute musste unsere Mannschaft das 0:1 hinnehmen. Unser Schlussmann Timo Hofmann sah bei einem eigentlich harmlosen Schuss der Gäste alles andere als glücklich aus. Die Gäste aus Hilsbach bereiteten unserer Elf immer wieder Probleme durch ihre schnellen Konter. Doch in der 30. Minute war es dann Marlon Hermann, der dem Torhüter keine Chance lies und zum verdienten 1:1 traf. Bis zur Halbzeit verteidigte der Gast das 1:1. In der 52. Minute dann der Auftritt unseres Schlitzohrs Tim Fischer. Einen seiner berühmten und bei manchem Zuschauer auch mit einem stöhnen quittierten Haken schloss er sehenswert mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß zum 2:1 ab. Bis zur 70. Minute spielte dann aber fast nur noch der SV Hilsbach und so war es eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen musste und in der 73. Minute war dann auch unser Schlussmann Timo Hofmann machtlos, der durch einige starke Paraden das 2:1 aufrecht erhielt. Ein Gästespieler drang von rechts in den Strafraum ein und vollendete ins lange Eck. Dies schien die Mannschaft wieder aufgeweckt haben und vor allem Marlon Hermann drehte jetzt richtig auf. Nur 2 Minuten später bestrafte er einen Fehler der Gäste eiskalt mit dem 3:2, um wiederum nur 5 Minuten später nach einem starken Solo mit dem 4:2 den Deckel auf dieses Spiel zu setzen. Dies zog dann auch den zuvor so laufstarken Hilsbachern den Zahn. Nach dem Spiel waren dann alle mit der vor allem Kämpferisch gezeigten Leistung hoch zufrieden und auch Timo Hofmann konnte schon wieder lachen und versprach der Mannschaft als Belohnung und Wiedergutmachung eine Kiste Bier im kommenden Training. Nun geht es am Ostermontag nach Eschelbach zum Derby. Hier gilt es mit einem weiteren 3er dem Ziel die Meisterschaft zu holen wieder einen großen Schritt näher zu kommen. Über eine zahlreiche Unterstützung würden sich Spieler, Verantwortliche und der Trainer freuen.

Aufstellung:

Timo Hofmann, Bastian Ziegler, Marc Welker, Steffen Rippel, Dennis Münch, Emrush Bajraliu, Balthasar Holder, Tim Fischer, Alex Besrukow, Marlon Hermann, Jan Hillenbrand

Wechsel:

  • 70. Dennis Hansen für Tim Fischer
  • 73. Michael Baumgartner für Jan Hillenbrand
  • 80. Markus Bender für Alex Besrukow

Ohne Einsatz:

Eric Batzdorf, Daniel Münch

TSV Dühren II – SV Hilsbach II 6:0 (2:0)

TSV Dühren II – SV Hilsbach II 6:0 (2:0)

Zum Spitzenspiel der Reservemannschaft reiste der SV Hilsbach nach Dühren. Unsere Mannschaft erwartete vom Gast aus Hilsbach viel Gegenwehr. Für Hilsbach war es die letzte Chance unsere Mannschaft noch vom ersten Tabellenplatz der Reserve zu verdrängen. Zu Beginn war das Spiel auf beiden Seiten von vielen Fehlern und leichtfertigen Ballverlusten geprägt und keine der beiden Mannschaften verstand es sich einen Vorteil zu erspielen. Nach ca. 20 gespielten Minuten kam unser TSV besser ins Spiel und kreierte erste Torchancen. In der 30. Minute war es dann Peter Krauth, welcher sich geschickt um seinen Gegenspieler drehte und Flach rechts unten einnetzte. Nur 2 Minuten später gelang Michael Baumgartner das 2:0. Von Hilsbach kam jetzt nur noch wenig. Die schnellen Gegentore entmutigten den Gegner. Direkt nach der Pause hatte Christoph Gehrung die große Chance durch einem Foulelfmeter auf 3:0 zu erhöhen. Doch er scheiterte am linken Torpfosten. Nur kurze Zeit später eroberte Markus Holl den Ball am 16-Meter Raum der Gäste und spielte in die Mitte auf den kurz zuvor eingewechselten Peter Baumgartner welcher nur noch den Fuß hinhalten musste um das 3:0 zu erzielen. Mit diesem Treffer war die Moral der Hilsbacher endgültig gebrochen. In der 60. Minute schraubte sich Benjamin Bauer in die Höhe und verwertete eine Flanke von Uli Bender lehrbuchmäßig mit dem Kopf zum 4:0. Uli Bender und Markus Holl machten in der Folge den 6:0 Heimerfolg für unser Team perfekt. Damit bleibt unsere Mannschaft mit nun 5 Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger ungeschlagen auf dem ersten Platz der Tabelle. Am Ostermontag kommt es zum Derby in Eschelbach. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.

Aufstellung:

Eric Batzdorf, Christoph Gehrung, Daniel Münch, Christoph Hahn, Felix Krauth, Benjamin Bauer, Alex Hennig, Markus Holl, Peter Krauth, Michael Baumgartner

Wechsel:

  • 45. Peter Baumgartner für Michael Baumgartner
  • 45. Uli Bender für Christoph Hahn
  • 70. Pascal Husar für Daniel Münch
  • 80. Christoph Hahn für Peter Krauth

Besondere Vorkommnisse:

  • 50. TSV Dühren vergibt Foulelfmeter

TSV Dühren – FC Eschelbronn 4:0

TSV Dühren – FC Eschelbronn 4:0 (3:0)

Am 21. Spieltag der Kreisklasse A reiste der FC Eschelbronn nach Dühren. Nach dem schwachen und enttäuschenden Spiel in Neidenstein wollte Spielertrainer Marc Welker keinen Druck aufbauen, jedoch forderte er eine deutliche Leistungssteigerung um dieses Heimspiel zu gewinnen. Und es schien so als hätte er die richtigen Worte gefunden. Bereits nach 35 Sekunden war es Michael Baumgartner, der das 1:0 erzielte. Direkt nach dem Anstoß schlug Marc Welker den Ball auf Dennis Hansen, welcher einen Einwurf herausholte. Markus Bender lief sich geschickt frei und spielte den Ball in die Mitte, dort war Michael Baumgartner zur Stelle und ließ dem Torwart mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz in den rechten Torwinkel keine Chance. Eschelbronn zeigte sich aber von dem frühen Gegentreffer wenig geschockt und versuchte nach vorne zu spielen. Chancen konnten sich die Gäste aber keine Nennenswerten erspielen. Es dauerte bis zur 24. Minute bis unsere Mannschaft besser ins Spiel fand. Erneut Michael Baumgartner war es mit einem Schuss aus fast 30 Metern, den der Torhüter der Gäste nur knapp entschärfen konnte. In der folge spielte nur noch unser TSV und in der 29. Minute war es dann soweit. Über mehrere Stationen fand der Ball den Weg zu Markus Bender, welcher überlegt am Torhüter vorbeizog und Eiskalt abschloss. Nur 3 Minuten später vollendete Dennis Hansen wohl einer der schönsten Kombinationen dieser Saison. Michael Baumgartner eroberte den zweiten Ball und spielte auf Jens-Peter Loy, dieser leitete den Ball auf Tim Fischer, welcher direkt in die Tiefe auf Dennis Hansen spielte. Überlegt und abgeklärt schob Dennis Hansen flach rechts unten ins Eck ein. Marc Welker sagte später „So stelle ich mir unseren Fußball vor“. Kurz vor der Pause fast das 4:0. Den wuchtigen Kopfball von Michael Baumgartner konnte der Torhüter jedoch parieren. Mit diesem 3:0 ging es in die Pause und Spielertrainer Marc Welker war sichtlich angetan von der Leistung seiner Mannschaft, warnte jedoch davor Nachlässig zu werden im Gefühl des schon sicher geglaubten Sieges. Auch dies verstand die Mannschaft offenbar und legte schon in der 48. Minute das 4:0 nach. Nach einem Abschlag von Timo Hofmann setzte sich Michael Baumgartner gegen seinen Verteidiger durch und schloss aus 20-25 Metern Volley unhaltbar für den Torhüter ab. Nur 4 Minuten später tauchte Emrush Bajraliu nach Vorarbeit mit dem Absatz durch Michael Baumgartner frei vor dem Tor der Gäste auf. Der Ball flog aber am Gehäuse vorbei. Außer einem Pfostentreffer der Gäste passierte dann nichts mehr im Spiel. Unsere Mannschaft verteidigte weiterhin Konsequent und konnte sich auch die ein oder andere Konterchance erspielen, welche aber alle vergeben wurden. Am Ende waren Fans, Betreuer und vor allem der Trainer überglücklich über den wirklich überzeugenden Erfolg. An diese Leistung gilt es jetzt im nächsten Spiel beim TSV Eichtersheim anzuknüpfen und die nächsten 3 Punkte mit nach Hause zu holen.

Aufstellung:

Timo Hofmann, Bastian Ziegler, Marc Welker, Steffen Rippel, Dennis Münch, Emrush Bajraliu, Jens-Peter Loy, Tim Fischer, Dennis Hansen, Markus Bender, Michael Baumgartner

Wechsel:

  • 64. Markus Holl für Michael Baumgartner
  • 65. Balthasar Holder für Steffen Rippel
  • 70. Alex Besrukow für Tim Fischer

Tore:

  • Michael Baumgartner 2x
  • Markus Bender
  • Dennis Hansen

 Ohne Einsatz:

  • Christoph Gehrung
  • Eric Batzdorf

SV Neidenstein 1 - TSV Dühren 1 1:1

SV Neidenstein 1 - TSV Dühren 1 1:1

Vergangenen Sonntag musste unsere Mannschaft nach Neidenstein reisen und es wurde das vermutet schwere Spiel gegen einen Gegner, der uns einfach nicht liegt. Der klare Tabellenunterschied war besonders in der ersten Halbzeit nicht zu erkennen, der TSV hatte große Probleme in das gewohnt sichere Kombinationsspiel zu finden und den Gegner unter ...Druck zu setzen. Die Zuschauer sahen bis zur Halbzeitpause eine schwache Partie mit wenig Torraumszenen auf beiden Seiten, wobei unser TSV ein spielerisches Übergewicht hatte, ohne jedoch gefährlich vor das Gegnertor zu gelangen.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber durch einen abgefälschten Distanzschuss den Führungstreffer, dem eine beispiellose Unsportlichkeit vorausging. Nach einem Zweikampf an der Mittellinie blieb unser Spieler verletzt liegen – trotz Zurufe und Signale von beiden Seiten spielten die Neidensteiner den Ball nicht ins Aus, sondern schlossen die Spielszene mit einem Torerfolg ab. Der anschließende und ausgiebige Jubel bei den Einheimischen sorgte für noch größeres Unverständnis auf unserer Seite. Ab diesem Zeitpunkt fand unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und erhöhte den Druck – die Neidensteiner verteidigten mit allen Männern und verlagerte sich aufs Kontern. Der TSV konzentrierte sich auf das eigene Spiel, erspielte sich einige Großchancen und belohnte sich für den betriebenen Aufwand in der 80. Minute selbst: nach einer Freistoßflanke von Spielertrainer Marc Welker köpfte Basti Ziegler zum verdienten Ausgleich ein. In den letzten Minuten drückte der TSV auf den Auswärtssieg, die Heimelf kam nur noch selten in die Spielhälfte Dührens. Ein reguläres Abstaubertor von Dennis Hansen wurde wegen eine vermeintlichen Behinderung des Torhüters nicht gegeben (86. Minute) und Emrush Bajraliu köpfte freistehend knapp am Tor vorbei (89. Minute). Zusammenfassend kann man von einem gerechten Remis sprechen, weil unser TSV gegen die schwachen Hausherren viel zu wenig für den möglichen Auswärtssieg getan hat.

Startelf:
Emrush Bajraliu, Alex Besrukow, Dennis Hansen, Timo Hofmann, Balthasar Holder, Markus Holl, Jens-Peter Loy, Dennis Münch, Steffen Rippel, Marc Welker, Basti Ziegler

Wechsel:

  • 65. Felix Krauth für Markus Holl
  • 70. Tim Fischer für Balthasar Holder
  • 70. Markus Bender für Alex Besrukow

Ohne Einsatz:
Eric Batzdorf, Uli Bender

SV Neidenstein 2 ? TSV Dühren 2 0:4

SV Neidenstein 2 ? TSV Dühren 2 0:4 

Der vergangene Spieltag führte unsere zweite Mannschaft zur Reserve des SV Neidenstein. Bei wechselhafter Witterung, die an diesem Tag Regen und Hagel bereithalten sollte, entwickelte sich in der Anfangsphase eine ausgeglichene Partie mit Halbchancen auf beiden Seiten.  Mit fortschreitender Spieldauer konnte die Mannschaft unseres TSV die Spielkontrolle jedoch deutlich steigern und die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen. Die meisten Szenen spielten sich deshalb auch in der Spielfeldhälfte des SV Neidenstein ab, was in der 32. Minute zum schön herausgespielten 1:0 unserer Mannschaft führte. Nach einer Kombination auf dem linken Flügel mit anschließender Flanke von Markus Bender konnte Uli Bender den Ball im Strafraum annehmen und in den rechten Torwinkel platzieren. In der Folgezeit blieb unser Team weiter gefährlich und belohnte sich noch vor der Halbzeit mit dem 2:0. In der 40. Minute hatte sich Daniel Flaig auf der linken Seite stark durchgesetzt und in der Mitte den rekonvaleszenten Neuzugang Alexander Hennig bedient. Dieser konnte abgeklärt aus etwa sieben Metern ins gegnerische Tor einschieben. Eine fast identische Situation konnte nur kurz darauf nicht genutzt werden. Nach dem Seitenwechsel blieb der  TSV weiter die spielbestimmende Mannschaft und nutzte den Feldvorteil in der 58. Minute zum 3:0 durch Felix Krauth, der nach einem Querpass von Alexander Hennig dem Torhüter der Heimmannschaft mit einem Flachschuss keine Chance ließ. Nach diesem Gegentor konnte der SV Neidenstein nun endgültig nicht mehr in die Partie zurückfinden. Unsere Spieler waren meist den entscheidenden Schritt früher am Ball, was zu etlichen guten Konterchancen führte. Zu oft jedoch konnten diese Angriffe nicht in Zählbares umgewandelt werden, da der letzte Pass oder der Torabschluss verunglückte. Lediglich in der 81. Minute gelang unserem Team in Person des ebenfalls lange verletzten Neuzugangs Pascal Husar noch ein weiteres Tor.  Dies resultierte aus einer Kombination auf dem rechten Flügel und einer Hereingabe von Benjamin Bauer, die mit einer Direktabnahme zum 4:0 Schlusspunkt verwandelt wurde.

In Summe hat die Mannschaft eine äußerst solide Defensivleistung geboten und damit den Grundstein zum Sieg gelegt. Anhand der Vielzahl der unvollendeten Chancen in der letzten halben Stunde, hätte das Ergebnis durchaus höher ausfallen können. Die gesamte Mannschaft des TSV darf sich nach dem Schlusspfiff nicht nur über die verdienten drei Punkte, sondern auch über die obligatorische Schuldigkeit (in Naturalform) der beiden langzeitverletzten Spieler Alexander Hennig und Pascal Husar freuen, die beide sowohl ihren Einstand als auch ihre Torpremiere im Trikot des TSV Dühren feiern konnten.

 

Aufstellung: Eric Batzdorf, Christoph Hahn, Daniel Münch, Christoph Gehrung, Sebastian Schmidt, Benjamin Bauer, Felix Krauth, Markus Bender, Uli Bender, Christoph Kirsch, Daniel Flaig

 

Wechsel:

10. Alexander Hennig für Christoph Kirsch

68. Pascal Husar für Markus Bender; Tim Steidel für Felix Krauth

Suchen

... lade Modul ...