TSV Dühren
Turnen Fußball Tischtennis Volleyball
TT-Spieler aller Altersklassen und Spielstärken willkommen

Bilder Übersicht



Abteilung Fußball

Informationen Abteilung Fußball

TSV Dühren - TSV Helmstadt 1:2 (1:1)

TSV Dühren - TSV Helmstadt 1:2 (1:1)

Gegen den Tabellenfünften aus Helmstadt wollte die Mannschaft gleich ein Ausrufezeichen im neuen Jahr setzen. In einer ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten gelang Steffen Rippel nach Vorlage von Markus Holl das 1:0 für unseren TSV. Mit einem sehr fragwürdigen Elfmeter konnte der Gast kurz vor der Pause das 1:1 erzielen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel. Beide Mannschaften hätten noch ein Tor erzielen können. Doch wie es im Fußball so oft der Fall ist, hat der, der oben steht das bessere Ende für sich und so konnte Helmstadt in der 90. Minute das doch sehr glückliche 1:2 erzielen und entführte 3 Punkte aus Dühren. Die Enttäuschung war allen Spielern und Verantwortlichen im Gesicht abzulesen. Mit der Leistung kann man allerdings sehr zufrieden sein und darauf aufbauen! Am kommenden Sonntag kann man es gegen den TSV Neckarbischofsheim zu Hause schon wieder besser machen.

 

Aufstellung:

Lukas Müller, Jan Hillenbrand, Markus Holl, Marvin Ziegler, Jonas Ziegler, Bastian Ziegler, Loris Lenz, Steffen Rippel, Christoph Gehrung, Peter Binder, Dominik Vetter

Wechsel:

Alexander Hennig für Markus Holl

Emrush Bajraliu für Marvin Ziegler

Michael Baumgartner für Jan Hillenbrand

Andreas Klingmann für Steffen Rippel

Ohne Einsatz:

Marc Welker

TSV Dühren II - TSV Helmstadt II 4:1 (3:0)

TSV Dühren II - TSV Helmstadt II 4:1 (3:0)

Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres bekam es unsere Zweite gleich mit einer Mannschaft aus den oberen Tabellenrängen zu tun. Helmstadt II war mit 30 Punkten nach Dühren gekommen und dabei sollte es an diesem Sonntag auch bleiben. Nach der langen und intensiven Vorbereitung war die Mannschaft bereit. In den ersten Minuten allerdings musste man die ein oder andere gefährliche Situation überstehen, ehe man das Spielgeschehen beruhigen konnte und selbst zu Chancen kam. Nach einem schönen Angriff über Uli Bender und Tim Fischer konnte Michael Baumgartner in der 26. Minute das verdiente 1:0 erzielen. Genau 10 Minuten später war Andreas Klingmann nach Hereingabe von Christoph Kirsch erfolgreich. Kurz vor der Pause konnte der Schlussmann der Gäste einen Schuss von Michael Baumgartner nur nach vorne abklatschen und es erzielte erneut Andreas Klingmann das 3:0. Nach der Pause verflachte die Partie auch aufgrund vieler Wechsel auf beiden Seiten zusehends. Michael Baumgartner vergab die große Chance auf das 4:0 nach schöner Vorarbeit von Andreas Klingmann. Besser machte es in der 80. Minute Uli Bender, welcher nach einem Heber zum 4:0 traf. Das Eigentor von Thomas Binder war dann nur noch Ergebniskosmetik. Mit solch einer Leistung ist auch im nächsten Spiel gegen des starken TSV Neckarbischofsheim II alles möglich.

 

Aufstellung:

Mohamad Taheri, Dennis Münch, Marcel Keil, Felix Krauth, Christoph Kirsch, Andreas Klingmann, Michael Baumgartner, Thomas Binder, Tim Fischer, Sebastian Schmidt, Uli Bender

Wechsel:

Martin Max für Felix Krauth

Saleh Daghaghile für Michael Baumgartner

Felix Krauth für Uli Bender

Uli Bender für Andreas Klingmann

TSV Après-Ski-Party

Nach dem großen Ansturm und positiven Feedback im letzten Jahr möchten wir auch 2017 mit euch die TSV Après-Ski-Party auf dem Sportgelände des TSV Germania Dühren feiern.

Am Samstag, den 21. Januar beginnen wir ab 19:30 Uhr mit Gegrilltem, Glühwein, Kurzen, Longdrinks, Winterspecials u.v.m.
Wie auch im letzten Jahr könnt ihr euch am Nagelbalken oder an der Torwand probieren.

++Ab 20:30 Uhr heizt euch +++Gonzo´s Jam+++ mit Ihrer fantastischen Bühnenshow ein++

++Happy Hour ist von 20:00 bis 21:00 Uhr, lasst euch überraschen ;)++

In gewohnter Feiermanier werden wir bis in die frühen Morgenstunden mit euch feiern!

EINTRITT FREI

Wir freuen uns auf euch!

P.S.: Da das Winterfest überwiegend draußen stattfindet, empfehlen wir euch trotz Zelt, Schwedenfeuer, Heizpilze und Glühwein, warme Kleidung! ;)


Mit sportlichen Grüßen

NICO HERRMANN
3. Vorsitzender TSV Dühren

TSV Dühren II - TSV Neckarbischofsheim II 1:5 (0:4)

TSV Dühren II - TSV Neckarbischofsheim II 1:5 (0:4)

Gegen den Tabellennachbarn aus Neckarbischofsheim II konnte man am Anfang gut mithalten. Durch ein Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart musste man jedoch schon früh das 0:1 hinnehmen. Kurz darauf hatte Kai Feßenbecker die riesen Chance vom Punkt doch leider konnte der Torwart den Elfmeter parieren. Nach einem Ballverlust in der eigenen hälfte musste man dann das 0:2 hinnehmen und nach einem Standard das 0:3. Kurz vor der Pause folgte dann sogar noch das 0:4. Direkt nach der Pause erzielte dann Neckarbischofsheim wiederrum nach einem Fehler unserer Mannschaft das 0:5. Hiernach stand unser Team aber besser und konnte am Ende durch Fabian Neumann den verdienten Ehrentreffer erzielen. Einen sehr faden Beigeschmack hatte diese Niederlage durch die Aufstellung der Gäste. Nach eigener Aussage spielten hier gleich 4-5 Spieler der ersten Mannschaft. Ermöglicht durch den Spielausfall vom Wochenende. Über eine Schwalbe im DFB-Pokal Halbfinale in dem es um Millionen geht regt sich die ganze Fußballwelt auf. Dabei wird doch schon ganz unten alles getan um sich einen eigenen Vorteil zu verschaffen.

Trotzdem hätte man das Spiel ausgeglichener gestalten können. Doch zu viele eigene Fehler brachten unsere Mannschaft schnell deutlich auf die Verliererstraße.

Aufstellung:
Götz Hartmann, Martin Max, Sebastian Schmidt, Daniel Flaig, Uli Bender, Andreas Klingmann, Tim Fischer, Peter Baumgartner, Kai Feßenbecker, Christoph Kirsch, Peter Krauth

Wechsel:
58. Fabian Neumann für Peter Baumgartner
75. Eric Batzdorf für Kai Feßenbecker
80. Dirk Häußler für Peter Krauth

TSV Dühren - TSV Kürnbach 1:1 (1:0)

TSV Dühren - TSV Kürnbach 1:1 (1:0)

Gegen den Gast aus Kürnbach beschränkte sich unsere Mannschaft aufs Verteidigen und Kontern. Und so konnte man auch 1:0 in Führung gehen. Jan Hillenbrand holte einen Elfmeter raus den Emrush Bajraliu im Nachschuss verwandeln konnte. Dem Gast aus Kürnbach fiel wenig ein. Nur aus Standardsituationen wurde es gefährlich. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Einen gefährlichen Konter hätte Peter Binder zum 2:0 nutzen können, leider wurde diese große Chance vertan und so war es wie es kommen musste. Aus dem nichts machte Kürnbach das 1:1. Unser Schlussmann unterschätze einen Ball beim Herauslaufen und so trudelte der Ball nach einem Kopfball ins Tor. Anschließend verteidigte man das 1:1 mit großer Leidenschaft. Am Ende ist dieses unentschieden auch ein gerechtes Ergebnis. Mit etwas Glück wären aber auch 3 wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg drin gewesen.

Aufstellung:

Steven Parstorfer, Christoph Gehrung, Jonas Ziegler, Jan Hillenbrand, Sebastian Schmidt, Peter Binder, Marvin Ziegler, Markus Holl , Dennis Hansen, Emrush Bajraliu, Markus Bender

Ohne Einsatz:

Götz Hartmann, Uli Bender

TSV Dühren II - TSV Kürnbach II 5:2 (2:1)

TSV Dühren II - TSV Kürnbach II 5:2 (2:1)

Nach dem enttäuschenden Spiel gegen Epfenbach unter der Woche wollte unsere Zweite einen direkten Verfolger auf Distanz halten. Leider hatte sich die Verletzen-Liste kaum gebessert. Einzig Tim Fischer konnte nach seiner Verletzung wieder eingreifen. Es half nichts, die die noch da waren mussten es richten. Und diese Aufgabe lösten die Spieler wirklich fabelhaft und so konnte am Ende ein zu jederzeit ungefährdeter Sieg eingefahren werden. In einer nervösen Anfangsphase versuchte Kürnbach noch mitzuspielen, doch nachdem diese überwunden war entwickelte sich ein tolles Spiel unserer Mannschaft. Nach einem schönen Zuspiel nach außen von Sebastian Schmidt auf Daniel Flaig legte dieser den Ball in den Rückraum wo Peter Baumgartner den schwierigen halbhohen Ball mit aller Macht über den Torwart hinweg in Maschen haute. Hiernach lief es fast wie am Schnürchen. Kai Feßenbecker stellte kurz danach auf 2:0. Nur einen groben Schnitzer erlaubte sich die Mannschaft kurz vor der Pause. Sebastian Schmidt mit einer verunglückten Rückgabe auf Götz Hartmann. Dieser versuchte den Ball im Spiel zu halten, was auch gelang, allerdings direkt zum Gegenspieler welcher nur noch einzuschieben brauchte. Doch dies verunsicherte die Mannschaft keineswegs, der Trainer hatte wohl in der Halbzeit die richtigen Worte oder Mittel zur Motivation gefunden. So war es nur 3 Minuten nach der Pause wiederum Kai Feßenbecker mit dem 3:1. Vorangegangen war ein Traumpass von Peter Krauth genau durch die Schnittstelle der Abwehr. Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken hörte die Mannschaft aber nicht auf. Nachdem Daniel Flaig nur den Pfosten traf, staubte Timo Bauer mit seinem ersten Treffer bei den Senioren zum 4:1 ab. Das 5:1 erzielte dann eine echte TSV-Legende. Fabian Neumann schoss nach Vorarbeit von Kai Feßenbecker diesen Treffer. Den Schlusspunkt setzte Kürnbach mit einem direkten Freistoß zum 5:2.

Aufstellung:

Götz Hartmann, Martin Max, Sebastian Schmidt, Daniel Flaig, Uli Bender, Andreas Klingmann, Tim Fischer, Peter Baumgartner, Kai Feßenbecker, Timo Bauer, Peter Krauth

Wechsel:

58. Christoph Kirsch für Sebastian Schmidt

71. Fabian Neumann für Peter Baumgartner

73. Dirk Häußler für Uli Bender

TSV Dühren - VFB Epfenbach 0:2 (0:1)

TSV Dühren - VFB Epfenbach 0:2 (0:1)

Nach dem schwachen Spiel am Sonntag wollte unsere erste Mannschaft am Donnerstag alles besser machen. Doch es sollte nicht der Tag unseres TSV werden. Eigentlich ohne Torchance gewann Epfenbach am Ende mit 0:2. Das 0:1 fiel nach einem Freistoß, bei dem unser Torhüter Steven Parstorfer zuvor ausgerutscht war und das 0:2 durch einen äußerst fragwürdigen Elfmeter in der zweiten Halbzeit. Die bessere Mannschaft war klar die Heimelf, doch konnte man sich außer einer großen Chance durch Marlon Hermann auch nicht viel mehr erarbeiten. Ein typisches 0:0 Remis hätte den Spielverlauf bestätigt.

Aufstellung:

Steven Parstorfer, Jonas Ziegler, Christoph Gehrung, Loris Lenz, Jan Hillenbrand, Markus Holl, Marlon Hermann, Balthasar Holder, Peter Binder, Markus Bender, Marvin Ziegler

Wechsel:

72. Dennis Hansen für Markus Holl

80. Emrush Bajraliu für Markus Bender

Suchen

... lade Modul ...